11. September 2014

Mutterpasshülle – so einfach!

Vorfreude ist nicht nur zur Weihnachtszeit die schönste Freude! Zurzeit gibt es für mich nicht's tolleres, als täglich meinen wachsenden Bauch zu betrachten und mich innerlich auf meinen ersten Krümel vorzubereiten. 

Was alle werdenenden Mamis wahrscheinlich kennen: Der Mutterpass, der einem vom Arzt ausgestellt wird, ist ja nicht gerade ein Vorzeigemodell. Deshalb war das erste, was ich gemacht habe, eine hübsche Schutzhülle für diesen zu nähen.....

 
Dazu braucht man nicht unbedingt neue Stoffe kaufen. Ich habe einfach ein bisschen in meiner Sammelkiste gekramt und farblich passende Reste zusammengestellt.



Eine Universalgröße für die Schutzhülle gibt es an sich nicht, denn scheinbar haben nicht alle Pässe ein und dieselben Maße. Meiner ist ca. 18 x 13 cm groß.
Für solche Varianten schneidet Ihr folgende Stoffteile zu:

1 x Innenfutter (ca. 30 x 20 cm)
1 x Außenteil (bestehend aus zwei Zuschnitten: 1 x 9 x 30 cm & 1 x 11 x 30 cm)
3 x Innentaschen (für die linke Seite aus einem Stoff 1 x 24 x 9 cm & aus einem zweiten Stoff 24 x 11 cm; für die rechte Seite 1 x18 x 30 cm)



Als erstes solltet Ihr die beiden Zuschnitte für das Außenteil zusammennähen: Teile rechts auf rechts legen und mit einem einfachen Steppstich zusammennähen. Für die Innentaschen beide Zuschnitte einmal der Länge nach zusammenfalten. Diese (siehe linkes Bild) sowie das fertige zusammengenähte Außenteil (rechtes Bild) mittig mit einem hüschen Dekoband verzieren – einfach mit einem geraden Stich an der Maschine festnähen.



Den Zuschnitt der Innentasche in der Breite einmal rechts auf recht legen, dann die obere Kante mit der Maschine zusammenähen. Teil wenden und auf die passende Höhe der linken Innentasche legen. Mit ein paar Nadeln feststecken und an der rechten Seite von Hand mit feinen, nicht sichtbaren Stichen zusammennähen.


Soweit sind alle Einzelteile vorbereitet. 
Legt dann das Innenfutter auf eine flache Unterlage, dann die Innentaschen mit den geöffneten Seiten nach außen drauf und abschließend die rechte Seite der Rückseite drauf. 
Alle Teile mit Stecknadeln zusammenstecken – anschließend das Ganze von der unteren Mitte ausgehend linksherum zusammennähen. 
Achtung! Wenn Ihr die Runde fast rum seid, ca. 10 cm an der unteren Seite offen lassen. Die zusammengenähten Teile nun durch dies Öffnung wenden, die Ecken mit einer Schere von Ihnnen nach außen zurechtstupsen.


Dann müsst Ihr nur noch die Öffnung unten mit feinen kleinen Stichen von Hand schließen.



Und weil man (Frau) ja jetzt, auch ohne sich rechtfertigen zu müssen, wieder richtig verspielt sein darf, habe ich meine Schutzhülle obendrauf mit einem süßen rosafarbenen Schleifchen aus Satinband und einem Holzknöpfchen verziert - die süßen Hässchen sind von Belle & Boo und gibt's hier.


Kommentare :

  1. Huhu, habe eben über VIB deinen Blog gefunden ;) Die Mutterpasshülle ist echt süß ♥ Und die Anleitung super verständlich gemacht. Ganz Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Beschreibung ist sehr schön bebildert, aber bei der Beschreibung der innentaschen komme ich nicht mit... Eine Angabe welche Maße für die Tasche und welche für die Laschen wäre hilfreich... Meine hülle passt vorn und hinten nicht

    AntwortenLöschen
  3. Deine Hülle ist echt schön geworden, aber mit den abgegeben Maßen kann irgend etwas nicht stimmen. Hat hinten und vorne nicht gepasst! Schade! Könnte nur mit viel tricksen den Stoff noch retten.

    AntwortenLöschen

Hier könnt Ihr was kommentieren: