1. September 2013


Sweet Sunday


Fotos by Kleine Muzelmaus

Draußen regnets und der Wind weht? Kein Grund Trübsal zu blasen. Ist doch ein wunderbares Wetter, um ein neues Rezept auszuprobieren und den Lieben eine süße Freude zu bereiten! Also ran an die Backschüssel und los geht's:

Was Du für die Zubereitung brauchst:

Für den Teig:
150 g weiche Butter 
100 g Zucker 
3 Eier
2 Päckchen Rote-Grütze-Pulver (Himbeergeschmack) 
175 g Mehl 
1 TL Backpulver 


Für die Füllung: 
200 g Mascarpone 
75 g + etwas Puderzucker 
100 g Crème fraîche 
ca. 75 g Himbeergelee oder frische Himbeeren 
Backpapier 
Spritzbeutel mit Loch- und Sterntülle 

(Wie Du die Whoopies zubereitest, erkläre ich weiter unten)



Und so klappt's:

1. Backofen vorheizen (175  °C). Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. 
Für den Teig Butter und Zucker ca. 5 Minuten cremig aufschlagen. Eier unterrühren. Rote-Grütze-Pulver, Mehl und Backpulver mischen. Mit einem Teigschaber unter die Buttermasse heben. In einen Spritzbeutel mit einer großen Lochtülle füllen. 
Auf jedes Blech ca. 28 Teigtupfen (ca. 6 cm) spritzen.  
Anschließend im Ofen ca. 15 Minuten backen. 

Psst: Rote-Grüze-Pulver ist nicht jedermanns Geschmack. Mann kann zum Einfärben auch einfach Lebensmittelfarbe nehmen - in flüssiger Form oder als Pulver.

2. Wenn die Whoopies fertig gebacken sind, einfach auf dem Blech ca. 10 Minuten abkühlen lassen und danach vom Papier nehmen. Die Hälfte der Whoopie mit der flachen Seite nach oben drehen.

3. Für die Füllung Mascarpone, Puderzucker und Crème fraîche mit der Rührmaschine dickcremig aufschlagen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Auf die flache Seite der Whoopies einen dicken Cremerand spritzen. Je in die Mitte etwas Gelee geben und die übrigen Whoopies mit der flachen Seite daraufsetzen.
Bleibt noch ein wenig Zeit bis zum Kaffee, die Whoopies zunächst im Kühlschrank aufbewahren und kurz vor dem Verzehr mit Puderzucker bestäuben.

Kleiner Tipp: Anstatt Gelee, kann man auch eine frische Himbeere in jeden Whoopie geben!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Naschen!

Kommentare :

  1. Sieht lecker aus. Muss ich gleich mal ausprobieren :-)

    AntwortenLöschen
  2. Die Theo-Testredaktion vergibt fünf von fünf Mmmmmms!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mutzelmaus, das sieht ja super lecker aus, das Rezept werde ich gleich mal auf meine Ausprobier-Liste setzten.
    Auch Deine Fotos sind super schön, mach weiter so. Bin gespannt auf Deine nächsten Blogs!

    Liebe Grüße
    Mirja

    AntwortenLöschen
  4. Das werd ich gleich am wochenende ausprobieren !
    hört sich toll an !

    AntwortenLöschen

Hier könnt Ihr was kommentieren: